> Unternehmens - Relevant
------------------------------------------
> CSR - Relevant
------------------------------------------
> CSR - Studien
------------------------------------------
> Öko - Bewusst
------------------------------------------
> Sinn - Voll
------------------------------------------
> CSR - Normen
------------------------------------------




druckenSchrift kleinSchrift mittelSchrift groß
 
OTTO GROUP TRENDSTUDIEN
"Die Zukunft des ethischen Konsums" (2007 und 2009)
"Verbrauchervertrauen – Auf dem Weg zu einer neuen Wertekultur" (2011)


Ethischer Konsum wird sich auch zukünftig weiter positiv entwickeln.
Besonders Frauen, höher Gebildete und die 48- bis 67-Jährigen haben diese Entwicklung vorangetrieben. Auch Männern und die Gruppe der 28- bis 47-jährigen ist ethischer Konsum heute mehr wert als dies noch 2007 der Fall war. Sie sind deutlich stärker bereit, für ethischen Konsum auch mehr zu bezahlen.

Die Gruppe der 16- bis 27-Jährigen hingegen interessiert sich nur mäßig für den ethischen Konsum. Sie delegiert Verantwortung an Politik und Unternehmen, ohne diese durch ihr eigenes Verhalten beziehungsweise ein entsprechendes Kaufverhalten zu unterstützen.

Auch die Befragten mit niedriger formaler Bildung räumen ethischem Konsum nur geringe Relevanz ein. Mit 29 Prozent spart diese Bildungsgruppe am stärksten am ethischen Konsum.

Aufgrund der wirtschaftlich angespannten Lage spart ein Drittel der Deutschen stärker beim Konsum allgemein. Anders ist dies aber im Bereich des ethischen Konsums. Hier wird deutlich weniger gespart. Nur 18 Prozent der Befragten wollen den Konsum ethischer Produkte einschränken. 75 Prozent konsumieren weiter wie bisher, sieben Prozent der Befragten konsumieren sogar stärker nach ethischen Kriterien als bisher.
 
Otto Group Trendstudien 2007 - 2009 - 2011

Otto Group und Trendbüro veröffentlichen die „Otto Group Trendstudie 2011: Verbrauchervertrauen – Auf dem Weg zu einer neuen Wertekultur“. Sie ist die dritte Studie zum ethischen Konsum und knüpft an die „Otto Group Trendstudie 2009: Die Zukunft des ethischen Konsums“ und die „OTTO-Trendstudie 2007: Konsum-Ethik“ an.

Otto Group und Trendbüro veröffentlichen die „Otto Group Trendstudie 2009: Die Zukunft des ethischen Konsums“. Sie knüpft an die „OTTO-Trendstudie 2007 Konsum-Ethik“ an und gibt einen Ausblick, wie sich ethischer Konsum bis 2014 in Deutschland wahrscheinlich entwickeln wird.

OTTO-Trendstudie Konsum-Ethik 2007
untersuchte von Anfang Dezember 2006 bis Februar 2007 in einer Studie die Fragen: „Wie gehen Konsumenten mit dem Thema Nachhaltigkeit um? Was sind ihre Motive und Erwartungen an Unternehmen und Marken?“
 
 
 
nach oben
 
Webdesign: www.schrittweise.at