> Unternehmens - Relevant
------------------------------------------
> CSR - Relevant
------------------------------------------
> CSR - Studien
------------------------------------------
> Öko - Bewusst
------------------------------------------
> Sinn - Voll
------------------------------------------
> CSR - Normen
------------------------------------------




druckenSchrift kleinSchrift mittelSchrift groß
 
Pleiten primär hausgemacht
MANGELWARE KNOW-HOW


Dieser Text ist am 18.05.2011 in der Printausgabe des Standards erschienen.

Nicht die Krise hat 2010 die meisten Firmen in die Pleite getrieben, sondern fehlendes Organisationstalent.

Nur jede fünfte Pleite wurde durch externe, also auch durch krisenbedingte Gründe verschuldet. 44 Prozent der 2010 pleite gegangenen Firmen haben schwerwiegende interne Managementfehler gemacht. In sechs Prozent der Fälle waren betrügerische Handlungen Insolvenzauslöser, in 14 Prozent waren es Fahrlässigkeit, analysiert der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) in seiner jährlich veröffentlichten Insolvenzursachen-Statistik.

Weitere Infos unter
 
 
 
nach oben
 
Webdesign: www.schrittweise.at